Zweitvertretung des TC 22 Rheine holen Sieg im Lokalderby gegen Blau-Weiß Rheine

Youngsters siegen ebenfalls glatt gegen TC Hamaland Vreden

Image 6Die 2. Herren des TC 22 Rheine hatte in der Auftaktbegegnung der Winterhallensaison die 1. Mannschaft von Blau-Weiß Rheine zu Gast am Delsen. Es sollte eine recht klare Angelegenheit für die Rot-Weißen in dem Kreisligamatch werden, was sich bereits recht schnell nach den ersten Einzeln abzeichnete. Lediglich Florens Roß musste in seinem Match nach verlorenem ersten Satz [4:6] und siegreichem zweiten Durchgang [6:3] in die Verlängerung des Champion-Tiebreaks gegen Marcel Hönekop. Hier behielt Roß knapp die Oberhand und siegte mit 12:10.

Die anderen drei Einzel waren in der Folge schnell gewonnen. Hendrik Schwöppe siegte mit 6:0 und 6:3 gegen Luke Diederich an Position zwei spielend. Jonathan Averbeck gönnte seinem Gegenüber Nils Wegmann lediglich ein einziges Spiel und gewann deutlich mit 6:0  und 6:1. Henning Bergmeyer traf in seinem Match an Position eins auf Yannick Joachimsmeier. Hier dominierte Bergmeyer ebenfalls und holte mit 6:2 und 6:1 den vierten Einzelsieg der Gesamtbegegnung. Der Sieg war dem Team vom Delsen nicht mehr zu nehmen, daran konnten auch die beiden Doppel nichts mehr ändern. Somit war der Einsatz von Jakob Essing im Doppel an der Seite von Bergmeyer kein allzu großes Experiment. Mit der nötigen Gelassenheit siegten sie gegen Joachimsmeier/Diederich mit 7:6 und 6:4. Etwas lässiger ließen es auch Schwöppe/Roß angehen, die ihr Doppel gegen Wegmann/Hönekop mit 6:1 und 7:5 gewannen. Somit stand am Ende ein lupenreiner 6:0 Sieg im Derby auf dem Spielzettel.  Einen ebenfalls ungefährdeten Sieg holten die Youngsters der 3. Herren als Nachwuchsteam gegen den TC Hamaland Vreden. Eren Öksüz [6:1, 6:1), Claas Mollendyk (6:1, 6:0), Jakob Kümpers (6:1, 6:1) und Hermann Ecker (6:0, 6:0) gaben in allen Einzeln mal gerade 5 Spiele ab, was für die deutliche Dominanz des Teams stand. Diesen Lauf konnte das Quartett auch in den beiden Doppeln fortsetzen. Mollendyk/Kümpers gewannen ihr Match mit 6:3 und 6:2 und Ecker/Westhoff schickten ihre Gegner gar mit dem undankbaren Ergebnis von 6:0, 6:0 zurück nach Vreden. Somit hat auch die 3. Herren einen fulminanten Start in die Winterhallenrunde.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen