Juniorinnen U12 des TC 22 spielen eine erfolgreiche Sommersaison

Juniorinnen U12 des TC22 Rheine beenden die SommersaisonMit drei Siegen und zwei Niederlagen beendeten die Mädchen in der Altersklasse U12 des TC 22 Rheine die Sommersaison in der Kreisklasse. Damit zeigte der Tennisnachwuchs eine recht ausgeglichene Bilanz. In der Auftaktbegegnung gegen den TC Grün-Weiß Neuenkirchen war die Nervosität und Respekt noch zu groß, denn sowohl Antonia Willers als auch Emma Mense verloren ihre Einzel jeweils recht deutlich. Auch das Doppel Mit Thea Micheely und Mila Schomaker konnten die Niederlage nicht abwenden, denn auch sie mussten sich recht deutlich geschlagen geben. Dass das Quartett sich jedoch von dieser 0:4 Niederlage nicht irritieren ließ, bewiesen sie bereits in der nächsten Begegnung gegen den TC Blau Weiß Epe 1.

Vielleicht war aber auch der taktische Zug, die bisherigen Doppelspielerin in den Einzeln antreten zu lassen, genau richtig. Thea Micheely spielte einen beeindruckenden 6:0 und 6:2 in ihrem Einzel ein. Mila Schomaker toppte das Ergebnis sogar noch, denn sie gewann ihr Match gar mit 6:0 und 6:0, was für eine tolle Spiellaune spricht. Antonia Willers und Emma Mense, die nun ins Doppel rutschten, machten hier aber auch einen guten Eindruck, denn mit 6:0 und 6:1 siegten sie ebenfalls deutlich. Unter dem Eindruck dieses Sieges ging es in der dritten Begegnung im Nachbarschaftsduell dann gegen den TC Blau-Weiß Rheine 1. Dass das Team vom Delsen hier auf Micheely und Mense verzichten musste, wurde nicht zum Nachteil, denn Antonia Willers sorgte mit einem 6:0 und 6:0 gegen Maxi Brüggen schnell für den ersten Punkt. Besonderen Kampfgeist bewies Mila Schomaker in ihrem Einzel gegen Nele Braun. Den ersten Satz verlor Schomaker in der Verlängerung mit 5:7. Im zweiten Satz spielte sie dann druckvoller und konsequenter und siegte daraufhin mit 6:3. Der dann folgende Champions-Tiebreak war nichts für schwache Nerven. Doch Schomaker machte es gut, blieb konsequent und machte dann beim Stand von 8:8 die beiden entscheidenden Punkte und siegte 10:8. Im anschließenden Doppel ließen Willers/Schomaker dann nichts mehr anbrennen. Damit war der zweite Sieg in der dritten Begegnung eingefahren. Gegen den SV Union Wessum 1 kassierte die Mädchen dann eine undankbare Niederlage, denn nach den Einzeln von Thea Micheely und Emma Mense stand es 1:1 unentschieden. Aufgrund der 2 Punkte-Regel in den Jugenddoppeln musste man sich aber mit 1:3 geschlagen geben, denn Micheely/Willers verloren im ersten Satz denkbar knapp mit 6:7 im Tiebreak. Unter dem Eindruck brachen sie dann im zweiten Satz ein und verloren mit 0:6. Im letzten Spiel der Saison ging es dann gegen den TV Emsdetten 1. Hier bewies das Team eine tolle Moral, denn alle Spiele waren recht ausgeglichen, allerdings konnte sich das Team vom Delsen die entscheidenen Punkte sichern. Thea Micheely fuhr mit einem guten Spiel (6:4 6:2) den ersten Punkt für Rheine ein. Auch Mila Schomaker konnte ihr Spiel gewinnen. Im ersten Satz spielte ihre Gegnerin Marie Teigeler noch gut mit, allerdings bewies Schomaker in den entscheidenden Momenten das bessere Händchen. Mit 6:4 und 6:1 gewann Schomaker letztlich das zweite Einzel. Im Doppel wollten die Rot-Weißen Mädchen sich den Sieg nicht mehr nehmen lassen. Nach anfänglicher Niederlage des ersten Satzes (3:6), konnten sie den zweiten Satz mit 6:2 gewinnen. Im finalen Champions-Tiebreak zeigten sie die nötige Ruhe und so gewannen Mense/Schomaker mit 10:5. So kann das Quartett diese Saison mit einem Sieg krönen und mehr als zufrieden sein. Denn mit drei Siegen und zwei recht engen Niederlagen bewiesen sie, dass sie auf dem richtigen Weg sind.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen