Junioren U15 müssen sich mit Vize-Titel zufrieden geben

Bezirksfinale gegen TC Hiltrup auf den letzten Meter verloren

file 10Mit einer bitteren Niederlage kehrten die Junioren U15 des TC 22 vom Bezirksfinale zurück. Gegner waren die Youngster des TC Hiltrup 1 mit Felix Timm, Niko Hubbold und Julian Schulte. Für das Team vom Delsen gingen Jakob Kümpers und Hermann Ecker an den Start. Teammitglied Julius Westhoff pausierte. Im ersten Einzel musste Kümpers mit Felix Timm Vorlieb nehmen. Es entwickelte sich ein enges Match zwischen den beiden, bei dem Timm immer den entscheidenden Vorsprung für sich verbuchen konnte. So verlor Kümpers den ersten Satz recht eng mit 4:6. Die Hoffnung im zweiten Satz den Spieß umzudrehen wurde aber schnell durch Timm zerstreut.

Timm hatte einfach den besseren Tag erwischt, so dass er sich im zweiten Satz noch mehr Luft verschaffen konnte. Am Ende gewann er auch den Durchgang mit 6:3. Damit lag das Team vom Delsen bereits mit 0:1 hinten und Hermann Ecker musste nun gegen Niko Hobbold für den Ausgleich sorgen. Das gelang ihm in beeindruckender Art und Weise, denn er spielte Hobbold förmlich an die Wand. Völlig ungefährdet holte er mit einem 6:0 und 6:0 den Sieg im zweiten Einzeln und sorgte damit für den 1:1 Ausgleich. Damit musste die Entscheidung im Doppel fallen. Während Hiltrup mit Julian Schulte einen frischen Spieler an die Seite von Timm brachte, gingen die Jungs vom Delsen in Bestbesetzung Kümpers/Ecker an den Start. Der erste Satz war wie auch das erste Einzel recht ausgeglichen und eng umkämpft. Am Ende hatten aber die Hiltruper mit 6:4 die Nase vorne. Im zweiten Satz lief es dann besser für die Rot-Weißen vom Delsen, denn nun konnten sie mal ihre Dominanz ausspielen. Dem entsprechend klar ging dieser Satz mit 6:1 an Kümpers/Ecker. Mit dieser Euphorie ging das Duo dann in den finalen Champions-Tiebreak. Die Hoffnung nun hier alles klar zu machen und die Trophäe mit nach Rheine zu nehmen schwand aber dann ganz schnell. Das Team aus Hiltrup hatte den besseren Start in den Tiebreak und Kümpers/Ecker schafften es nicht den Anschluss zu halten. Schnell zogen Timm/Schulte davon und die Rot-Weißen liefen diesem Vorsprung nun immer hinterher, ohne wirklich Gefahr ins Spiel der Gäste zu bringen. Am Ende siegte das Duo aus Münster-Hiltrup doch klar mit 10:4 und der Traum des Duos vom Delsen zerplatzte damit. Am Ende blieb damit der Vize-Titel nach einer überragenden Winterhallensaison für das Trio Kümpers, Ecker und Westhoff.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen